Acht Berge

Der Italiener Paolo Cognetti erzählt uns eine Geschichte vom Aufbrechen und vom Wiederkehren. Die Freundschaft zweier Knaben – Pietro und Bruno – steht im Mittelpunkt seines Romans. Beide wachsen in einem kleinen Dorf auf. Später trennen sich ihre Wege, aber ein unsichtbares Band verknüpft die beiden Protagonisten und führt immer wieder zu Begegnungen. Lassen wir uns überraschen. Der Autor bekam große Anerkennung für sein Werk, nämlich zwei Literaturpreise: den Premio Strega  und den Prix Médicis étranger.

@Fabio Artese / CC BY (https://creativecommons.org/licenses/by/3.0)
@Random House
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.